Botschafter-Spotlight 2: KingJae

KingJaes Weg zum Twitch-Partner führte ihn über die Musik zum professionellen Gaming bis hin zum Vollzeit-Streamer. Sein Drang, sich immer weiter zu verbessern, war der Schlüssel seines Erfolgs, aber ohne seine Community, so er selbst, wäre er nicht da, wo er heute ist. Unser zweiter Botschafter für die TwitchCon Europe möchte seine Geschichte über Entschlossenheit mit dir teilen.

Angefangen hat alles in South London, wo KingJae aufgewachsen ist. Er unterhielt einen Online-Musik-Kanal für angehende Künstler und spielte nebenbei Videospiele. Auch, wenn er bereits mit großartigen Künstlern wie Stormzy und J Hus zusammenarbeitete, wollte er da noch nicht aufhören. Er wollte mehr erreichen.

"Ich sah, wie all diese großartigen Talente Erfolg hatten, und wollte sehen, ob ich das auch erreichen konnte", erläutert KingJae. "Da entschloss ich, mich 100 Prozent auf [professionelles] Gaming zu konzentrieren."

Aber wie all die guten Dinge, braucht auch Erfolg Zeit. Sechs Jahre lang nahm er an Tekken Tag 2-Turnieren teil, aber es fiel ihm schwer, in die Top 8 zu kommen. Sein Durchbruch kam schließlich 2013, als er in Turnieren in den Vereinigten Königreichen zweimal die Top 3 erreichte. Dies war der Antrieb, den er brauchte, um weiterzumachen und seinen Namen in die Welt zu tragen. Etwa 2015 erfuhr KingJae von der Existenz von Twitch und begann, zu streamen.

"Ich wusste, dass eine Menge Streamer andere Videospiele spielten, wie z. B. Shooter und so weiter, aber es gab noch nicht so viele, die Beat'em-Ups streamten", erklärt KingJae.

Er fand eine Nische für sich, aber der Weg zum Partner war steinig. Seine Bewerbung zum Partner wurde mehrere Male abgewiesen, aber er entschied, aufs Ganze zu gehen und nicht aufzugeben, als einer seiner Freunde schließlich den Partner-Status erlangte.

"Dass er den Partner-Status erreicht hat, hat mir den Boost gegeben, noch mal alles zu geben. Ich hab meinen normalen Job gekündigt und angefangen, eine Menge zu streamen und mich der Welt zu präsentieren. Und es hat sich gelohnt", so KingJae. "Schließlich konnte ich die Twitch-Partnerschaft erlangen. Und Mann, war ich glücklich und dankbar, als ich sie erhalten habe – und sehr, sehr stolz auf meinen Fortschritt. Ich hab nicht aufgegeben und weitergekämpft."

Seine Motivation und sein Streben nach Erfolg sind treibende Elemente, doch KingJae weiß auch, dass seine Community das ist, was ihn oben hält. Während seiner kompetitiven Tekken-Jahre ist er in der Welt herumgekommen und konnte in den USA, Korea, Japan, Indien und vielen weiteren Ländern mit seiner Community connecten. Er ist jedes Mal erstaunt, welchen Einfluss seine Streams auf die Leute hat, die er trifft. Einer seiner Lieblingsbeispiele ist der Moment, als er in Las Vegas Knee traf, der von vielen als der größte Tekken-Spieler aller Zeiten betrachtet wird.

"Ich weiß noch, wie ich mit ein paar Freunden einen Vlog dort gemacht hatte", sagt er. "Irgendwie haben sie es geschafft, mit Knee ins Gespräch zu kommen, aber Knee und ich, wir kannten uns noch gar nicht persönlich. Knee meinte zu einem meiner Freunde, dass er meine Streams schaut. Ich war superverwirrt, aber gleichzeitig fühlte ich mich auch sehr geehrt."

Ich war kürzlich in den Niederlanden", führt KingJae fort, "und eine Menge Leute kamen auf mich zu, um nach einem Foto zu fragen oder einem Autogramm auf ihren Joysticks. Und dann war da dieser eine Typ. Wenn man Beat'em-Ups spielt, wirft man eine Münze, um zu sehen, auf welcher Seite man startet. Er hat mir eine Münze gebastelt – mit meinem Logo und alles. Das war einfach überwältigend."

KingJaes einzigartige Persönlichkeit hat ihm geholfen, eine spaßige und einladende Community aufzubauen. Für ihn ist es das Beste, wenn man sich im Stream nicht verstellen muss, sondern einfach man selber ist. Auch die Interaktion mit dem Chat ist lebenswichtig, um Streams interessant zu halten.

"Ich glaube, ich hab eine sehr unverwechselbare Persönlichkeit, und ich interagiere viel mit dem Chat", sagt KingJae. "Wenn jemand meinen Stream anschaut, schenkt er mir seine Zeit. Das Mindeste, was ich also tun kann, ist darauf zu reagieren. Es ist egal, ob du ein großer oder kleiner Streamer bist – wenn du nicht mit deinen Zuschauern interagierst, wird dein Stream nicht erfolgreich sein."

KingJae kommt zur TwitchCon Europe! Hol dir jetzt ein Ticket, um ihn und die anderen Botschafter zu treffen.